Antisemitismus Europa

#WeRemember

Wir erinnern uns

#WeRemember. Dieser Hashtag taucht gerade in den sozialen Medien und der Presse auf, und ich erwarte, dass wir ihn noch öfter sehen werden, da sich heute die Befreiung von Auschwitz jährt.

Also erinnert Ihr euch?

Zu 85% von euch sage ich: Blödsinn! Ihr erinnert euch nicht wirklich! Ihr erinnert euch nur an das, woran Ihr euch erinnern wollt. Euer Gedächtnis ist, im besten Fall, ausgesprochen selektiv!

Denn wenn Ihr euch erinnert, wie könnt Ihr die muslimische Bevölkerung in Europa von heute mit dem jüdischen Volk von damals vergleichen? Habt Ihr vergessen, dass Juden jahrhundertelang in Europa gelebt, niemanden belästigt und nichts verlangt hatten, und trotzdem mit allen Arten von Not und Diskriminierung, Unterdrückung und Pogromen fertig werden mussten?

Wisst Ihr überhaupt, wie lange es gedauert hat, bis Juden in Europa an Universitäten zugelassen wurden? Wie lange es gedauert hat, bis ihnen Berufe erlaubt wurden, die nicht darauf beschränkt waren, Geld zu leihen? Wie lange es gedauert hat, bis ihnen erlaubt wurde, Land zu kaufen?

Und wenn Ihr euch erinnert, wie könnt Ihr dann die Menschen dazu auffordern, gleichzeitig gegen Antisemitismus und gegen Hass gegen Muslime zu kämpfen? Habt Ihr vergessen, dass jedes muslimische Land seit Jahrhunderten bis ins Mark antisemitisch ist? Dass Kultur und Mentalität ihrer Einwohner von Antisemitismus durchdrungen sind?

Und wenn Ihr euch erinnert, wie könnt Ihr die Bedrohung des jüdischen Volkes in Europa nicht nur seitens der Rechten, sondern auch seitens der Linken und der ständig wachsenden muslimischen Bevölkerung ignorieren?

Und wenn Ihr euch erinnert, wie könnt Ihr die BDS-Bewegung unterstützen, die euch nichts anderes sagt als „Kauf nicht bei Juden“?

Und wenn Ihr euch erinnert, habt Ihr vergessen, dass der Staat Israel gegründet wurde, um sicherzustellen, dass die Juden einen sicheren Zufluchtsort haben, an dem sie NIEMALS WIEDER Angst um ihr Leben haben müssen, weil sie Juden sind?

Habt Ihr vergessen, dass ich keinen anderen Ort als Israel habe, an den ich fliehen könnte und an dem ich mich verstecken könnte, wenn sie kommen, mich zu holen? Oder warum kritisiert Ihr Israel dafür, dass es sich selbst einen jüdischen Staat nennt? Warum deutet Ihr den Wunsch nach Selbsterhaltung meines Volkes im eigenen Land um in „Apartheid, ethnische Säuberung und Genozid“? Habt Ihr vergessen, was Genozid bedeutet?

Woran erinnert Ihr euch genau?

AN NICHTS!

Denn wenn Ihr euch erinnern würdet, würdet Ihr euch nicht hinter „der Erinnerung an die Toten“ verstecken, während Ihr die Lebenden im Stich lasst!

Erspart mir Euer #WeRemember. Es ist exakt genau so viel wert wie eure Erinnerung reicht. Nämlich nichts. Es bedeutet nichts.

Und deshalb werden wir kämpfen. Wir werden für unser Land kämpfen. Wir werden für unsere Sicherheit kämpfen. Wir werden auch Euch bekämpfen, wenn es sein muss.

Warum?

Weil wir Juden uns erinnern.  We Remember!

 

2 Comments

  • Muslime und Juden zu vergleichen ist wie Wasser und Feuer zu vergleichen. Der Modezar Karl Lagerfeld hat es auf den Punkt gebracht. „Die größten Antisemiten welche die Todfeinde der Israelis, Menschen mit muslimischen Glaubens zu hunderten und tausenden ins Land holen.“

    Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass die islamische Lehre der ganzen nicht muslimischen Welt den Krieg erklärt hat mit dem Dogma: „islamische Welt und Welt des Krieges“

    Da mag der einzelne Moslem noch so nett sein, er vertritt eine Ideologie eine so genannte Religion die im Koran hundertfach zu Gewalt gegen Ungläubige aufruft. Eine solche Lehre dürfte niemals in die Kategorie Religion aufgenommen werden sondern müsste wie die Wiederbetätigung gesetzlich verboten werden.

Kommentar verfassen