WWW

Feuilleton

Der Große Irrtum

(Karl-Peter Schwarz, Kairos) Unsere intellektuelle und moralische Selbstaufgabe vollzog sich nicht unter dem Druck äußerer Gewalt wie in China, sondern freiwillig in der Puppenstube des westeuropäischen Maoismus.

Feuilleton

Die Schweigespirale

(Norbert Bolz, NZZ) Zu allem sollen wir eine Meinung haben. Aber selbstverständlich nur eine moralisch korrekte. Diese Intoleranz bedroht das Recht der freien Rede.

Feuilleton

Das generische Maskulinum

(Peter Eisenberg, Merton) Das grammatikalische Geschlecht hat nichts mit dem biologischen zu tun. Ein Appell zum Verständnis des generischen Maskulinum.

Migration

Abschieben und Schützen

(Peter Rasonyi, NZZ) Der deutsche Rückstau im Asylwesen mit 372 000 unerledigten Verfahren zeigt aktuell das deutsche Dilemma zwischen Recht und Moral in dieser Frage auf.

Migration

Sozialstaat oder offene Grenzen

(Eric Gujer, NZZ) Migration muss reguliert werden, wenn wir den Sozialstaat erhalten wollen. Denn nirgendwo werden Sozialleistungen so grosszügig verteilt wie in Westeuropa.

Wissenschaft

Rekord-Abkühlung

(Anthony Watts, EIKE) Die Daten der NASA zeigen, dass die globalen Temperaturen während der letzten zwei Jahre stark gesunken sind. Das werden Sie nicht wissen, weil es nirgendwo in den Nachrichten aufgetaucht war.

Deutschland International

Merkels toter See

(Alexander Wendt) Die Bundeskanzlerin hat ihre eigene Theorie zu islamistischem Terror in Afrika. Der politische Islam kommt in ihrer Ursachenforschung nicht vor. Die Demographie auch nicht.

Naher Osten

25 Mythen

(Fred Maroun, Audiatur Online) Arabische und linke Feinde Israels erheben Anschuldigungen, die sie wiederholen, als wären es Tatsachen. Eine Widerlegung aus linker, arabischer Perspektive.

Naher Osten Wirtschaft

Der junge Prinz

(Wolfgang Hirn, Manager Magazin) Mit einem brutalen Reformprogramm will der junge Prinz Mohammed Bin Salman Saudi-Arabien retten und zum arabischen Powerhouse umbauen. Ein Inside-Report.

Feuilleton

200 Jahre Karl Marx

(Rainer Zietelmann, Wallstreet Online) Zum 200. Geburtstag von Karl Marx: Was soll man von einer Idee sagen, in deren Namen 100 Millionen Menschen im 20. Jahrhundert getötet wurden?

Migration Österreich Wirtschaft

Wohnen in Wien

(profil) Die Wiener SPÖ war stets besonders stolz auf die gute soziale Durchmischung der Stadt. Doch die Gräben zwischen Arm und Reich, Einheimischen und Ausländern haben sich vertieft.

Islam Österreich

Kopftuchverbot bis 14

(Nina Scholz, KURIER) Nicht alles, was von Religionsgemeinschaften für richtig gehalten wird, ist allein deshalb berechtigt und legitim, Religionsfreiheit ist kein Menschenrecht de luxe.

Islam Österreich

Euer Islam

Gudrun Harrer ist bereit, das Recht aufs Kopftuch einzufordern, wenn die offiziellen Vertreter des Islam bereit sind, sich für die religiöse Neutralität in Österreich einzusetzen.

Naher Osten

MBS: Der Kampf des Prinzen

(Richard Herzinger, WELT) Der Kronprinz in Riad weckt mit neuen Ideen Hoffnungen auf einen besseren Nahen Osten. Mit dem einstigen Erzfeind Israel stemmt er sich gegen den Iran.

Europa

Zweierlei Maß

(Eric Gujer, NZZ) Die EU behandelt die Katalonien-Krise als rein spanische Angelegenheit, interveniert aber in Polen ungeniert. Diese Ungleichbehandlung ist falsch.

Deutschland Islam

Kapitulation vor dem Islam

(Benedict Neff, Bassam Tibi, NZZ) Deutschland brauchte eine kritische Islam-Debatte, aber die werde von der Politik unterdrückt. So würden die mächtigen muslimischen Verbände bestimmen, wo es langgehe.

Naher Osten

Die Hamas ist isoliert

(Christian Weisflog, NZZ) Der bewaffnete Widerstand der Palästinenser erhält von den arabischen Bruderstaaten nur noch wenig Rückhalt. Deshalb will die Hamas ein Lebenszeichen setzen.

Naher Osten

Oase am Mittelmeer

(Stefan Laurin, Arye Shalicar, Ruhrbarone) Der Hamas geht es nicht darum, die Lebenssituation der Menschen in Gaza zu verbessern. Die Hamas will die Grenzen Israels stürmen um Israel zu vernichten.

Naher Osten

Free Gaza!

(Sarah Stricker, Cicero) So leicht sich viele damit tun, Israel für die Lage in Gaza verantwortlich zu machen, so schwer fällt es ihnen, den wahren Feind der Palästinenser zu benennen: die Hamas!