Deutschland

Union auf Schrumpfkurs

Umstrittene Willkommenspolitik

(Holger Steltzner, FAZ) »Der nächste Bundestag bildet die Stimmung der Deutschen viel besser ab als der vorherige. Deshalb darf der Wähler hoffen, dass zwischen den Parteien endlich wieder politisch gestritten wird. Die Zeit von Angela Merkels parteiübergreifender Konsenspolitik scheint abgelaufen. Der vierte Wahlsieg der Bundeskanzlerin fühlt sich an wie eine Niederlage, weil die Union mehr Stimmen einbüßte, als die AfD gewann.

Seitdem Merkel im Kanzleramt sitzt, betreibt sie die Sozialdemokratisierung der CDU. Nach der erfolgreichen Schrumpfung der SPD geht diese Taktik nicht mehr auf, weil die Sozialdemokraten, einem verständlichen Überlebensimpuls folgend, jetzt die Opposition vorziehen und weil die Union nun links von der Mitte weniger Wähler gewinnt, als sie rechts von der Mitte verliert.«

Hier weiterlesen

 

Kommentar verfassen