Naher Osten Terrorismus

Terrorgefahr durch Iran und Hisbollah in Europa

(Shaul Shay, Audiatur Online)

Der größte staatliche Förderer des Terrorismus

Seit 2017 scheinen die terroristischen Aktivitäten des iranischen Regimes auf europäischem Boden zu steigen. Dank guter Nachrichtendienste haben die jüngsten terroristischen Anschläge des Iran nicht zu schweren Verlusten geführt, aber diese Anschläge sind nur die Spitze des Eisbergs.

Die jüngsten iranischen Terroranschläge in Europa sind eine Warnung und ein Weckruf an die Regierungen in Europa, um die Appeasement Politik gegenüber dem iranischen Regime zu überprüfen.

Um derartige Terroroperationen durchzuführen, nutzt der Iran ein weites Netzwerk der iranischen Revolutionsgarde (IRGC): die al-Quds-Einheit, das Ministry of Intelligence (MOIS) und Proxies wie die Hisbollah. Der Iran verfügt über ein in Europa eingerichtetes organisiertes terroristisches Netzwerk, und die im Zusammenhang mit Terroranschlägen verhafteten Personen lebten und arbeiteten in Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Norwegen und Dänemark.

Trotz der zahlreichen Terroranschläge, die von der Hisbollah auf der ganzen Welt und auf europäischem Boden verübt wurden, haben die meisten Länder der Europäischen Union die Hisbollah bisher nicht auf die Liste der terroristischen Organisationen gesetzt.

Hier weiterlesen

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann unterstützen Sie bitte die SCHLAGLICHTER!

 Über diesen Beitrag auf Facebook diskutieren