Schlagwort: www

Mythos Fortschritt

Intellektuelle tun gerne so, als würden sie nicht nur die vergangene Geschichte, sondern auch den künftigen Geschichtsverlauf kennen. Sie irren doppelt.

Neugier auf die Wirklichkeit

Für Mathias Döpfner beschreibt der Fall Relotius die Probleme des intellektuellen Milieus: Viele Journalisten schreiben für Kollegen statt für Leser.

Nie wieder Auschwitz, aber

Die FDP macht Druck auf die Bundesregierung: Deutschland soll endlich aufhören, die einseitigen Uno-Resolutionen gegen Israel zu unterstützen.

Barenboim, der Poltergeist

Zu Barenboim: »Wer in der Politik hat ein ernsthaftes Interesse daran, hinter die Kulissen zu gucken und daraus Konsequenzen zu ziehen?«

Das Problem der Energiewende

Das Klimaschutzziel der Bundesregierung für den Verkehr bis 2030 ist mit Mehrinvestitionen zwischen 243 und 256 Milliarden Euro theoretisch erreichbar.

Sie können alles sagen …

Die Meinungsfreiheits-Debatte um Stefan Kretzschmar trifft den Nerv eines selbstgerechten Milieus, dem die Argumente ausgehen.

Alles Gute, liebe SPÖ!

Die SPÖ feierte kürzlich ihren 130. Geburtstag. Dazu ein paar persönliche Gedanken von jemandem, der die Partei noch nie gewählt hat.

Frankreich im freien Fall

Macrons Regierung unterwirft sich der politischen Korrektheit. Sie zieht es anscheinernd vor, Extremisten zu beschwichtigen, statt sie zu konfrontieren.

Invest in gas and nuclear

Even put together, wind and photovoltaic solar are supplying less than 1 per cent of global energy demand. This is total energy, not just electricity.

Harte Zeiten für Genießer

Die Politik widmet sich immer mehr Fragen der privaten Lebensführung: Wie und was wir essen, wann wir mit wem schlafen und wo wir rauchen.

Feminism’s Dependency Trap

Feminism is suffering from a lack of respect for women themselves. This is part of the lack of respect for other individuals as individuals.

Europas CO2-Hysterie

Die EU erlässt die weltweit schärfsten CO2-Grenzwerte für den Individualverkehr. PKW und LKW fahren künftig elektrisch oder gar nicht mehr.