Islam Naher Osten

Im Bikini gegen Islamismus

Im Bikini gegen Fundamentalisten!

(EMMA) »„Wir haben uns total wohl und entspannt gefühlt unter so vielen Frauen. Wir waren in der Mehrheit und das hat uns ganz viel Sicherheit gegeben“, schwärmt Randa von der Premiere am Unabhängigkeitstag. „Ich selbst habe mich immer geweigert, mir von solchen Männern meine Freiheit einschränken zu lassen“, sagt die 22-Jährige. Aber viele Frauen trauen sich das nicht.“ Jetzt trauen sie sich: Die Facebook-Gruppe der Freischwimmerinnen hatte schon in der ersten Woche 1.500 Mitglieder, inzwischen sind es über 3.200. An der zweiten Schwimmaktion, drei Tage nach der Premiere, nahmen schon 200 Frauen teil.

Sie alle wissen: Es geht nicht nur ums Schwimmen, sondern um viel mehr: die Präsenz von Frauen im öffentlichen Raum. Den wollen sie sich zurückerobern. „Wenn wir das nicht tun, riskieren wir, von den Stränden verbannt zu werden, wie es jetzt schon in bestimmten Cafés passiert. Die Straße ist von Männern bevölkert. Und die Frauen nehmen sich immer mehr zurück, weil sie immer öfter Opfer sexueller und moralischer Belästigung werden.“«

Hier lesen

 

Kommentar verfassen