Antisemitismus Deutschland Feuilleton

Antisemitismus auf ARTE

arte – Da steckt Absicht dahinter!

(Gerd Buurmann) »Während sich der deutsch-französische Sender arte weigert, eine Dokumentation über Antisemitismus in Europa zu zeigen, sendet der Sender eine anti-israelische Dokumentation, die vor Einseitigkeit nur so strotzt.

Der kurze Film „Was ist die grüne Linie“ beginnt mit den Worten: „Nach dem Unabhängigkeitskrieg 1949 zeichnen Israel, Ägypten, Jordanien und Syrien unter Vermittlung der UNO die neue Linie Israels mit grüner Tinte.“

Nicht erwähnt wird, dass Israel angegriffen wurde und dass es die erklärte Absicht der Angreifer war, Israel als Land und als Volk zu vernichten. Die Gründungscharta der Hamas enthält heute noch die Forderung nach der Vernichtung des gesamten jüdischen Volkes. All das interessiert arte nicht. Israel wird als Aggressor gezeigt. Der Film geht weiter mit diesen Worten: „Sechstagekrieg, 1967. Israel erobert den Gaza-Streifen, die Sinai-Halbinsel, sie Golan-Höhen, das Westjordanland.“«

Hier weiterlesen

 

Kommentar verfassen