Feuilleton USA

Woody Allen: Missbrauchs-Vorwurf

Cannes: Woody Allens Sohn klagt an!

(EMMA) »Da flaniert er (mal wieder) über den roten Teppich, eingerahmt von seinen Hauptdarstellerinnen Kristen Stewart und Blake Lively, die (mal wieder) groß, blond und ein halbes Jahrhundert jünger sind als er. Woody Allens neues Werk „Café Society“ war der Eröffnungsfilm in Cannes. Darin geht es um „wahre Liebe versus Materialismus“ (FAZ). Und die Presse jubelt (mal wieder).

Einer allerdings jubelt nicht mit. Es ist ein amerikanischer Journalist namens Ronan Farrow. In einem Gastbeitrag im Hollywood Reporter beklagt er: Woody Allen und seine Stars, die jetzt mit ihm über den roten Teppich flanieren, „können darauf vertrauen, dass die Presse ihnen die harten Fragen nicht stellt“. Wonach die Reporter fragen könnten, ja: müssten?«

Hier weiterlesen

 

Kommentar verfassen