Österreich USA

Postfaktische USA-Berichte

Wenn der ORF recherchiert …

(Karl Zehetner, ortneronline) „Was verwundert, ist, dass im deutschsprachigen Raum kein Medium damals über diese neue Regel berichtet hat. Ganz im Gegensatz zum unlängst unter Trump eingeführten Einreiseverbot für die Staatsbürger der sieben genannten Länder. Sollte nicht bei uns eine dramatische Reiseeinschränkung für Deutsche oder Österreicher mindestens genauso berichtswürdig sein wie eine Reiseeinschränkung für Iraker oder Somalier? Man kann nur spekulieren, worauf das selektive Berichten zurückzuführen ist.

Man muss sich das auf der Zunge zergehen lassen: 2015 führt Obama permanente Einreisebeschränkungen für viele Österreicher ein. Die Medien berichten genau Null darüber. Mit dramatischen Folgen: Nachdem man die Traumreise in den Wilden Westen gebucht hat, kommt man drauf, dass man gar nicht einreisen darf. 2017 führt Trump auf sechs Monate befristete Einreisebeschränkungen für Staatsbürger nahöstlicher Staaten ein. Unsere Medien berichten tagelang über jedes Detail und jede juristische Wendung in der Angelegenheit.“

Hier lesen

 

Kommentar verfassen