Feuilleton Wirtschaft

George Soros

Der Milliardär und seine Mission

(Anja Jardine, NZZ) Selbst was sein Auftreten anbelangt, scheiden sich die Geister: Er sei gerissen und clever, hart, kompliziert und unbeherrscht, kalt wie ein Fisch, sagen die einen. Überaus höflich, fast scheu, selten missmutig, charmant und nachdenklich, sagen die anderen. George Soros spricht Englisch mit leicht ungarischem Akzent, ist klein und robust gebaut, legt Wert auf gute Kleidung und trägt das wellige Haar kurz. Er wirke intellektuell wie ein Professor, athletisch wie ein Bademeister, heisst es.

Heute, mit 87 Jahren, ist Soros von all dem etwas weniger, aber noch immer hellwach und geistig rege. Zu rege, finden manche.

Hier weiterlesen

Kommentar verfassen