Österreich

Die Nase voll

Regierungskrise in Österreich

(Meret Baumann, NZZ) Kurz bereitet sich schon lange auf die Übernahme der Partei vor. Sein Lager wird denn auch hinter der Desavouierung Mitterlehners vermutet. Allerdings stellt er Bedingungen. Er möchte die komplizierte Bünde-Struktur anpassen und die Macht der Landesverbände beschränken – es sind mitunter diese Faktoren, die den ÖVP-Chefsessel zum Schleudersitz machen. Der Aussenminister und seine Vertrauten wollen jedoch auch möglichst baldige Neuwahlen. Als Vizekanzler an der Seite Kerns wäre Kurz mit den Mühen der Ebene konfrontiert und könnte nur an Glanz verlieren.

Hier lesen 

Kommentar verfassen